Damit Lernen wirklich stattfindet!

Damit Lernen wirklich stattfindet

18. April 2019 von Christoph Wirl • Magazin Training

Vertretervon Seminarhotels und Veranstaltungsräumen buhlen um Seminargäste. Die meisten investieren regelmäßig, um eine optimale Lernumgebung zu schaffen. Was wirklich wichtig ist, um ein Seminar optimal stattfinden zu lassen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Der Seminarraum ist klein, und gar nicht fein. Eng, dunkel, finster. Licht kommt von zwei Lampen. Tageslicht gibt es keines. Er befindet sich neben der Pool-Landschaft und der Kinderbetreuung. Die Tische schauen befremdlich aus. Kleiner, schmäler als üblich. Der ob dieser Räumlichkeiten etwas irritierte Trainer kommt allerdings nicht dazu, auf dieses Problem zu reagieren, denn er erkennt gerade eine andere Widrigkeit: Der Beamer steht mitten im Raum, die Kabel sind mit Klebebändern am Boden festgemacht. »Wie oft werde ich da wohl drüber stolpern?«, überlegt er. Kaum schiebt er diesen Umstand beiseite, bemerkt er, dass er in einem familienfreundlichen Hotel sein Business-Seminar halten wird. Der unmittelbar benachbarte Wellnessbereich ist schön voll. Kleine Kinder spazieren munter vorbei, die Eltern sind auch lustige Menschen. Gummischwimmtiere und Chlorgeruch markieren den Weg zum Seminarraum.

Diese hier fiktive Situation kommt leider öfters vor als man glauben möchte und ist nicht so stark übertrieben, wie sie beim Lesen zu sein scheint. In unserer Redaktion klagen regelmäßig Teilnehmer und Trainer über ihr Leid in und mit Seminarhotels. Kaum ist der Raum gebucht, ist der Kunde anscheinend nicht mehr viel wert.

Ein zweitägiges firmeninternes Seminar, das für 15 Teilnehmer konzipiert ist, kostet ein Unternehmen rund 15.000,– bis 20.000,– €, wenn wir Personalkosten, Trainerhonorare, Hotel und auch die Reisespesen berücksichtigen. Der Seminarraum, bzw. das Hotel macht zwar einen eher geringen finanziellen Betrag aus, hat aber einen überaus hohen Einfluss auf die Zufriedenheit und den Lernerfolg der Teilnehmer. Die Personalkosten machen dabei den größten Anteil aus. Und an dieser Schraube kann  kaum gedreht werden. Natürlich bemühen sich Unternehmen, den Preis für das Hotel so nieder wie möglich zu halten. Verständlich, nur bewahrheitet sich auch hier der Spruch: »Wer billig kauft, kauft teuer.« Ein Seminar ist Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitern. Wenn beim Hotel allerdings merkbar gespart wird, vermittelt das leider ein völlig anderes Signal.

Es gibt wesentliche Punkte, worauf Trainer, Seminarveranstalter bzw. Unternehmen achten müssen, wenn sie ein Seminarhotel buchen. TRAiNiNG hat mit zwei Hoteliers aus der Branche gesprochen und gefragt, welche unmittelbaren Umstände das Gelingen eines Seminares beeinflussen.

weiterlesen: »»»

 


Zurück zur News-Übersicht

 

News

Suche

Klassifi-
zierung

Anfrage

Kontakt